hysan® Was gehört in eine Hausapotheke?

Wie heißt es so oft: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt. Umso wichtiger ist es, dass es dann schnell geht. Eine Hausapotheke kann da sehr hilfreich sein. Die sollte alle wichtigen Medikamente enthalten und auf dem aktuellen Stand sein. In vielen Haushalten ist die Hausapotheke lediglich ein Sammelsurium an alten abgelaufenen Medikamenten. Damit Ihnen das nicht passiert, finden Sie hier die wichtigsten Tipps.

Sie verletzen sich bei der Hausarbeit, Ihr Kind stürzt beim Spielen im Garten oder plagt sich in der Nacht mit einer unangenehmen Magen-Darm-Erkrankung herum? In vielen Situationen muss es schnell gehen. Es ist notwendig, dass Sie die richtigen Medikamente zur Hand haben, um bereits zuhause eine gute Versorgung zu gewährleisten.

Misten Sie Ihre Hausapotheke regelmäßig aus!

Nahezu jeder hat eine eigene Apotheke zuhause. Doch nur wenige kontrollieren regelmäßig den Inhalt der eigenen Hausapotheke. Wenn Sie zu einem Medikament greifen, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Arzneimittel nicht abgelaufen ist. Ist das Verfallsdatum überschritten, geht nicht nur die Wirkung verloren, sondern Tabletten und Co. können auch richtig gefährlich werden. Aus diesem Grund: Finger weg von abgelaufenen Medikamenten!

Sie sollten Ihre Hausapotheke mindestens einmal im Jahr überprüfen. Entsorgen Sie Arzneimittel, bei denen das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist oder die schon länger als ein halbes Jahr angebrochen sind. Zusätzlich stellen Sie so sicher, dass auch Ihre Familienmitglieder nicht zu den abgelaufenen Medikamenten greifen.

Flüssigkeiten, Salben oder Cremes sind besonders empfindlich. In Kontakt mit Sauerstoff setzt ein Oxidationsprozess ein. Für Augentropfen oder Nasenspray bedeutet das, Bakterien und Keime haben leichtes Spiel, siedeln sich schnell an und können bei einem erneuten Gebrauch Sie oder Ihre Familie infizieren.

Hinweise zur richtigen Aufbewahrung

Bereits bei der Aufbewahrung Ihrer Medikamente müssen Sie einige Dinge beachten. Bewahren Sie Ihre Hausapotheke in einem abschließbaren Schrank oder Fach auf. Gibt es Kinder im Haushalt, sollte die Hausapotheke für sie nicht erreichbar sein. Also am besten hoch hängen oder abschließen. Lagern Sie Ihre Medikamente trocken, kühl und dunkel. Wegen der hohen Feuchtigkeit ist das Badezimmer nicht der geeignete Ort für Ihre Hausapotheke. Mögliche Orte wären Schlafzimmer, Flur oder Abstellkammer. Am übersichtlichsten können Sie die Medikamente in einem stabilen Medizinschrank aufbewahren.

Die Grundausstattung Ihrer Hausapotheke

Das kann noch drin sein in Ihrer Hausapotheke

  • Mittel gegen Mückenstiche, Sonnenbrand, Juckreiz
  • Fieberthermometer
  • Zeckenzange
  • Splitterpinzette
  • Verbandsmaterial, wie Mull-Kompressen, Verbandschere und Dreieckstücher