hysan® Nasentropfen bei Säuglingen richtig anwenden

Auch bei Säuglingen ist die Nase während und nach einem Schnupfen gestresst. Die geschädigte Nasenschleimhaut braucht jetzt Hilfe bei der natürlichen Regeneration. Besonders schonend für Säuglinge sind hysan® Hyalurontropfen. Sie pflegen und versorgen die Nasenschleimhaut mit Feuchtigkeit. Hier finden Sie die besten Tipps zum Thema Nasentropfen für Säuglinge.

Wie funktioniert die Atmung bei Säuglingen?

Säuglinge atmen in den ersten Lebensmonaten fast ausschließlich durch die Nase und lernen erst mit der Zeit, auch durch den Mund zu atmen. Da die Nasengänge noch sehr eng sind, sorgt bereits ein leichtes Anschwellen der Nasenschleimhäute für eine deutliche Verschlechterung der Nasenatmung. Das Trinken an der Brust oder aus der Flasche ist für Säuglinge jetzt sehr anstrengend, sie sind unruhig und schlafen schlecht. Neben einer Erkältung können auch trockene Heizungsluft und Staub die Nasenschleimhaut empfindlicher Babynasen reizen. Sie werden spröde, wund und rissig und der Nasenraum trocken. Säuglinge sind für Erkältungen anfälliger als größere Kinder und Erwachsene, da ihr Immunsystem noch nicht ausgereift ist.

Wie kann man eine Erkältung bei einem Säugling behandeln?

Der Säugling muss bei einer Erkältung unbedingt ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn er nicht gestillt wird, sind angewärmtes Wasser und ungesüßte Tees eine gute Möglichkeit, dem Austrocknen der Schleimhäute entgegen zu wirken. Achten Sie auf regelmäßiges Lüften und Befeuchten der Zimmerluft bei einer Temperatur von etwa 18 Grad Celsius. In der Wohnung kann der Säugling eine leichte Mütze tragen. Um dem Baby das Atmen beim Schlafen zu erleichtern, wird sein Oberkörper mit einem dünnen Kissen unter dem Laken leicht erhöht gelagert. Sollte das Baby fieberfrei sein, ist Spazierengehen an der frischen Luft genau das Richtige. Für die Pflege der beanspruchten Babynase empfehlen sich hysan® Hyalurontropfen.

Wie kann man die Nasenschleimhaut eines Säuglings feucht halten?

hysan® Hyalurontropfen schützen und stärken die Widerstandskraft der besonders empfindlichen Babynasen. hysan® Hyalurontropfen helfen der Nase mit einer Kombination aus verschiedenen Salzen und Hyaluronsäure: Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Schleimhaut und sorgt aufgrund der wasserbindenden Eigenschaften für die Feuchtigkeit der gesunden Nase.

Wie wendet man Nasentropfen bei Säuglingen richtig an?

Damit die wertvollen Bestandteile an die richtige Stelle gelangen, gibt es ein paar Dinge bei der Anwendung von Nasentropfen für Säuglinge zu beachten:

  1. Vor der Anwendung von hysan® Hyalurontropfen die Flasche senkrecht nach unten halten und die Pumpe betätigen, bis ein Tropfen an der Flaschenspitze austritt.
  2. Der Kopf des Kindes wird in den Nacken gelegt, währenddessen applizieren Sie einen Tropfen hysan® Hyalurontropfen zuerst in das eine und dann in das andere Nasenloch. Bei Säuglingen empfiehlt sich die Applikation im Liegen.
  3. Anschließend soll der Kopf des Kindes sanft nach vorne gebeugt werden. Die Nasentropfen verteilen sich gleichmäßig im Nasenraum und verhindern, dass die Flüssigkeit in den Rachenraum fließt.
  4. Ein bis zwei Tropfen hysan® Hyalurontropfen pro Nasenloch sind im Normalfall ausreichend. Die Dosis ist so bemessen, dass Sie damit Wirkungeinen besonders guten Effekt pro Anwendung erzielen.
  5. Nach der Anwendung der Nasentropfen sollten Sie die Flaschenspitze mit einem sauberen Taschentuch abwischen. So verringern Sie die Infektionsgefahr beim nächsten Gebrauch.

Welche Nasentropfen sind für Säuglinge geeignet?

hysan® Hyalurontropfen sind für die tägliche Nasenpflege bei Säuglingen und Kleinkindern geeignet. So einfach befeuchten und pflegen Sie kleine und große Nasen mit hysan® Hyalurontropfen. Übrigens haben auch Nasentropfen ein Verfallsdatum: Ist dieses Datum überschritten, sollten Sie hysan® Hyalurontropfen Haltbarkeitsdatumsnicht mehr verwenden. Ganz wichtig ist zudem, dass Nasentropfen für Säuglinge immer nur für das betreffende Kind benutzt werden.