hysan® • Arzt oder Apotheke? Wer hilft bei einer Erkältung?

Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung suchen viele Betroffene einen Arzt auf. Andere hingegen versorgen sich in der Apotheke mit Medikamenten und behandeln sich gleich selbst. Doch was ist eigentlich besser? Wann sollten Sie einen Arzt aufsuchen und wann reicht es aus, in die Apotheke zu gehen?

Harmloser Schnupfen oder gefährliche Krankheit?

Husten, Schnupfen, Heiserkeit – die typischen Erkältungssymptome kennt jeder. In den meisten Fällen schafft der Körper es von alleine, eine normale Erkältung zu bewältigen – ohne Arzt und ohne verschreibungspflichtige Medikamente. Ausreichend sind dann Hausmittel und verschreibungsfreie Medikamente, wie hysan® Schnupfenspray (Pflichttext), das eine verstopfte Nase schnell befreit. Nach ungefähr sieben Tagen ist der Betroffene normalerweise wieder beschwerdefrei. In diesem Fall hätte auch der Besuch beim Arzt die Genesung nicht beschleunigt.

Anders sieht es da bei bestimmten Gruppen aus, die bei einer Erkältung trotzdem einen Arzt aufsuchen sollten:

  • Menschen, die an Asthma leiden und verstärkt Beschwerden verspüren
  • Menschen mit einer schweren Erkrankung
  • Ältere Menschen, deren Abwehrkräfte geschwächt sind
  • Menschen mit Immunschwäche (angeboren oder beispielsweise durch Medikamente verursacht)
  • Sie leiden unter Atemnot.

Gehören Sie zu einer dieser Gruppen, fällt Ihnen etwas Ungewöhnliches auf, halten die Symptome länger als eine Woche an oder verlaufen sie anders als gewohnt, sollten Sie das immer mit einem Arzt abklären.

Doch auch wenn Sie nicht zu einer dieser Risikogruppen zählen, ist es in vielen Fällen notwendig, sich Rat bei einem Arzt zu holen:

  • Sie benötigen eine offizielle Krankmeldung.
  • Husten oder Heiserkeit halten sich hartnäckig über mehr als zwei Wochen hinweg.
  • Sie fühlen sich sehr müde und abgeschlagen.
  • Schmerzen in Kopf, Hals oder Brust sind so stark, dass es für Sie nicht mehr auszuhalten ist.
  • Bei starken Hals- oder Ohrenschmerzen.
  • Sie haben mehr als 39°C Fieber.

In der Regel gilt, dass Sie mit Säuglingen und kleinen Kindern rechtzeitig einen Arzt aufsuchen sollten. Auch bei Schwangeren gilt besondere Vorsicht. Bevor Sie Medikamente einnehmen, sollten Sie im Voraus mit Ihrem Arzt oder Apotheker abklären, ob diese für Sie geeignet sind.

Abschließend lässt sich festhalten, bei einer harmlosen Erkältung reicht der Gang zur Apotheke. Hier hilft man Ihnen gerne weiter und berät Sie, welche Mittel für Sie in Frage kommen. In Einzelfällen oder bei schwerwiegenden Erkrankungen sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen.